Peace
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Nachbereitung der Auslandspraktika

Vorstellung der Auslandspraktika in der Schule

In der Schule

Praxisreflexionswoche

Nach der Rückkehr findet eine sog. "Praxisreflexionswoche" mit anschließender Präsentation interkultureller Erfahrungen in der Schule statt.
Diese Präsentation erfolgt in Anwesenheit der Unterstufen, weiterer interessierter Klassen und interessierter Einrichtungen, der Lehrkräfte, der Schulleitung und der örtlichen Presse.

 
Öffentlichkeitsarbeit

Ein Teil der Präsentation wird von den Studierenden in die Website der Käthe-Kollwitz-Schule eingearbeitet.
In Zusammenarbeit mit der Stadtschülerzeitung und der Oberhessischen Presse werden durch die Studierenden Seiten gestaltet, auf der die Erfahrungen während des Auslandspraktikums anschaulich dargestellt werden.

 
Berichte

Die Studierenden schließen ihren Auslandsaufenthalt formal und inhaltlich mit dem Einreichen ihres Praktikumsberichtes, ihrer Abrechnungen und dem Ausfüllen der Teilnehmerberichte entsprechend den Vorgaben des Erasmus+ Programmes ab. Sie erhalten abschießend die Unterlagen zur Zertifizierung des Auslandsaufenthaltes.

Zertifizierung

Zur Zertifizierung ihres Auslandsaufenthaltes erhalten die Studierenden

  • die Beurteilung durch die ausländische Praxisstelle,
  • einen Europass und
  • ein Zertifikat der Käthe Kollwitz Schule.

Diese Zertifizierungen bescheinigen den Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen während des Auslandsaufenthaltes. Sie umfassen Aussagen zu erworbenen Kenntnissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten sowie durchgeführten Aktivitäten und der beruflichen Eignung der Studierenden. Diese beziehen sich sowohl auf die Vorbereitungs- als auch Durchführungs- und Nachbereitungsphasen des Auslandsaufenthaltes.

Die Zertifizierung basiert auf:

  • Reflexionsgesprächen vor Ort mit der jeweiligen PraxisanleiterIn und der besuchenden Lehrkraft
  • erstellten Berichten zu schulischen Aufgaben
  • durchgeführten Präsentationen im Rahmen der Reflexionswoche
  • Kooperation im Team zur Organisation des Auslandsaufenthaltes
  • Teilnahme an internationaler Klassenkonferenz (BigBlueButton)
  • Kommunikation in der Internetplattform (BigBlueButton, Moodle)

Evaluation

Die Auslandspraktika werden über verschiedene Instrumente evaluiert.

  1. Evaluation der interkulturellen Vorbereitung für Studierende, insbesondere der Citybound-Vorbereitung, die wiederum Teil eines internationalen IVET-Projektes ist.
  2. Evaluation der Vorbereitung der Studierenden auf die AuslandspraktikaIn einer anonymen Abschlussbefragung wurden Praktikanten mehrerer Jahrgänge nach ihren Erfahrungen befragt.Hier die Ergebnisse einer Befragung.
  3. Die Evaluation mit den ausländischen Partnern findet im 2-Jahresrythmus statt.

 

Unsere Stärken

VielfaltIstUnsereStärke